Die wichtigste Voraussetzung für einen optimalen Verkauf und dem damit verbundenen höchstmöglichen Erlös ist eine objektive und marktgerechte Bewertung.
 

Wir kennen Marktentwicklungen, Preistendenzen, regionale Besonderheiten und merkantile Minderwerte.
Wir kennen die "echten Verkaufspreise", die oft von den Wunsch- bzw. "Hörensagen" -Verkaufspreisen abweichen.
 

Herr Harald Bozic, Dipl.-Sachverständiger (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten, erstellt Ihnen bei Bedarf auch gerne ein ausführliches Verkehrswertgutachten.


Verkehrswertgutachten werden in der Regel benötigt für: 

  • die Bewertung des Immobilienvermögens 
  • die Finanzierung der Immobilie 
  • die Zwangsversteigerung 
  • die Ermittlung des Anfangsvermögens bei Eheschließungen mit Ehevertrag 
  • die Ermittlung des Zugewinnausgleiches bei Ehescheidungen 
  • die Ermittlung von Renditechancen geplanter Immobilienkäufe 
  • das Finanzamt 

  • Die anfallende Erbschafts- oder Schenkungssteuer ist jetzt gegenüber dem Finanzamt neu argumentierbar und ein Gutachten kann Ihnen helfen Steuern zu sparen.

    Die Leistungen eines Sachverständigen münden in der Regel in ein Gutachten oder eine Werteinschätzung. Der Unterschied besteht in der so genannten Gerichtsfestigkeit eines Gutachtens. An den Begriff des Gutachtens werden bestimmte und recht hohe Anforderungen gestellt, insbesondere bei Immobiliengutachten. Häufig wird diese Gerichtsfestigkeit aber nicht benötigt. In solchen Fällen ist eine Werteinschätzung (Kurzgutachten) ein geeignetes Mittel, um kostengünstig den Marktwert einer Immobilie zu bestimmen.


    Bei Voll-Gutachten orientiert sich das Honorar an der Verordnung über die Honorare für Architekten und Ingenieure gem. § 34 HOAI

    © Bozic Harald Immobilien       Fotos: Fotolia.com